Bewerbungsschreiben sind unverzichtbar – insbesondere für Startups

Veröffentlicht am

Zunehmend mehr Unternehmen verzichten bei Bewerbungen auf das formelle Anschreiben. Richtig eingesetzt erhöhen Bewerber jedoch ihre Chancen.

Das klassische Bewerbungsschreiben gilt als Relikt der Vergangenheit. Zunehmend mehr Unternehmen verweisen bei ihren Stellenausschreibungen auf den Verzicht des Anschreibens. Welcher Bewerbungskandidat zu einem persönlichen Kennenlernen eingeladen wird, entscheiden Personaler dann anhand des Lebenslaufs. Enttäuschende Bewerbungsgespräche sind dabei vorprogrammiert. Denn ein Lebenslauf verrät nicht viel über die Persönlichkeit eines Bewerbers – das ist immerhin die Aufgabe des Bewerbungs- bzw. Motivationsschreibens.

 

Bewerbungsschreiben 2.0

Ein Anschreiben ist mehr als ein Controlling-Tool für Orthografie- und Grammatik-Kenntnisse. Ein Anschreiben gibt Einblick in die Kreativität, Professionalität und Entschlossenheit eines Bewerbers. Einst als dritte Seite bezeichnet, löst das Motivationsschreiben das formelle Anschreiben allmählich ab. Es stellt die Soft Skills des Bewerbers in den Vordergrund, während der Lebenslauf auf die sogenannten Hard Skills verweist.

Vor allem für Startups sind Motivationsschreiben daher unverzichtbar. Kleinere, noch junge Teams setzen eine enge Zusammenarbeit unter den Mitarbeitern voraus. Persönliche, soziale und methodische Kompetenzen spielen hierbei eine tragende Rolle, um ein ausgeglichenes Teamgefüge zu schaffen.

 

Diese Vorteile bringen Bewerbungsschreiben mit sich

Auch wenn es verlockend ist, kein zeitaufwändiges Bewerbungsschreiben anfertigen zu müssen, die Vorteile überwiegen, die ein persönliches Anschreiben mit sich bringt. An keiner anderen Stelle der Bewerbungsunterlagen ist es möglich, eine individuelle, auf das Unternehmen bezogene Ansprache einzubinden. Bewerbungsunterlagen, die dem „Copy & Paste“-Verfahren entsprungen sind, werden vom geschulten Blick des Personalers schnell entlarvt. Befolgen Sie diese 5 Tipps für Ihr Bewerbungsschreiben, um nicht schon bei der ersten Sichtung als Bewerber auszuscheiden.

Bewerber, die sich in ihrem Motivationsschreiben ausdrücklich auf das Unternehmen und die angestrebte Position beziehen, hinterlassen einen positiven Eindruck. Zusätzlich bietet das Schreiben Raum für weitere Begründungen, beispielsweise um Lücken im Lebenslauf zu kommentieren und damit nachvollziehbar darzustellen.

 

Checkliste: Das perfekte Bewerbungsschreiben

Sind Sie bereit für Ihr Bewerbungsschreiben? Fokussieren Sie Ihre Motivation, vermeiden Sie dabei allgemeingültige Phrasen. Zur Umsetzung Ihres Bewerbungsschreibens haben wir eine Checkliste zusammengestellt, damit Sie keine wichtigen Punkte vergessen.

Checkliste: Das perfekte Anschreiben

Fehlt Ihnen noch die nötige Inspiration, Ihre Bewerbungsmotivation auszudrücken, so stehen wir Ihnen bei der Erstellung Ihrer Bewerbungsunterlagen beratend beiseite. Buchen Sie dafür unser individuelles Bewerbungscoaching.


Unsere Unternehmensbereiche

Kostenfrei anrufen unter 0800 3 44 4 44 5