Chancen erhöhen im Vorstellungsgespräch

Veröffentlicht am

Die Chancen im Vorstellungsgespräch erhöhen
Betreten Sie den Meetingraum zum Vostellungsgespräch mit erhobenem Haupt – Sie wurden immerhin schon eingeladen!

Wie können Sie Ihre Chancen im Vorstellungsgespräch erhöhen, um den Wunsch-Job zu bekommen? Dafür gibt es einen einfachen Trick, der mit der psychologischen Wirkung eines selbstbewussten Bewerbers spielt. Tatsächlich reduziert sich die ganze Angelegenheit auf eine konkrete Frage, die Ihr Schlüssel zum Erfolg sein kann.

Die Chancen stehen gut dank „Consistent Identity“

Die meisten Bewerber sind nervös vor ihrem Vorstellungsgespräch. Und das überwiegend ohne Grund. Schließlich wurden sie vom Personaler bereits in die engere Auswahl genommen sie haben den Fuß also schon in der Tür. Das sollten auch Sie sich bei Ihrem nächsten Vorstellungsgespräch vor Augen führen. Es wird sich positiv auf Ihr Selbstbewusstsein auswirken. Doch das ist nur der psychologischer Effekt, der sich auf Sie als Bewerber bezieht. Ihr Gegenüber ist von der Bewerbungssituation nämlich genauso betroffen.

Der Personaler verfällt dem Prinzip der „Consistent Identity“. Laut dem amerikanischen Psychologen Dr. Robert Cialdini pflegen Menschen das Bedürfnis, nach einer gewissen Konsistenz hinsichtlich der Entscheidungsfindung zu streben. Wer sich einmal entschieden hat, die Umwelt zu schützen, wird seinen Müll nicht mehr im Wald liegen lassen. Alles andere wäre nicht konsistent. Auf die Situation im Vorstellungsgespräch übertragen, heißt das, dass der Personaler bereits in Erwägung zieht, die zu besetzende Stelle an Sie zu vergeben. Sie müssen den HR-Verantwortlichen im Grunde also gar nicht mehr überzeugen, sondern in seinem Beschluss bestätigen. Seien Sie also offen, lächeln Sie ihn freundlich an, begegnen Sie ihm auf Augenhöhe kurzum: Hinterlassen Sie einen sympathischen Eindruck!

Diese Frage erhöht die Chancen im Vorstellungsgespräch

Selbstverständlich ist es mit einem gepflegten Erscheinungsbild samt netten Lächeln noch nicht getan. Psychologe Cialdini hat noch ein Ass im Ärmel: Er ist davon überzeugt, dass Sie mit einer bestimmten Fragestellung Ihre Chancen im Vorstellungsgespräch deutlich erhöhen. Demnach sollten Sie möglichst am Anfang des Bewerbungsgesprächs sobald Ihnen das Wort überlassen wird den Personaler fragen, warum er gerade Sie heute eingeladen hat.

Diese simple Frage ist Auslöser einer Kaskade psychologischer Effekte. Zum einen ergreifen Sie die Initiative im Bewerbungsgespräch, zum anderen lassen Sie die oft schwierige Frage nach Ihren Stärken und Schwächen den Personaler direkt selbst beantworten. Dadurch wird von Anfang an der Fokus auf Ihre Stärken, Ihr Wissen und Ihre Fähigkeiten gelenkt. Dies beeinflusst den Gesprächsverlauf positiv. Weiterhin fühlt sich der Personaler nochmals darin bestätigt, mit Ihnen die richtige Wahl getroffen zu haben, weil er seine Argumente gerade noch einmal zusammenfasst und laut ausspricht.

Je eher Sie den Personaler dazu bringen, Ihnen zu sagen, warum er Sie für diese Position rekrutieren möchte, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass er dies auch tatsächlich tun wird.

Sollte sich das Unternehmen dennoch gegen Sie entscheiden, haben Sie trotzdem wertvolles Feedback zu Ihren Stärken und Fähigkeiten erhalten, welches Sie direkt im nächsten Vorstellungsgespräch einsetzen können. Weitere Praxis-Tipps von zertifizierten Bewerbungstrainern erhalten Sie im individuellen Bewerbungscoaching der EWU Dr. Wallberg & Partner GmbH.


Unsere Unternehmensbereiche

Kostenfrei anrufen unter 0800 3 44 4 44 5