Outplacement: Beratung für den beruflichen Neuanfang

Veröffentlicht am

Outplacement: Beratung zur beruflichen Neuorientierung
Outplacement ist ein Beratungsangebot von Unternehmen für ihre Mitarbeiter zur beruflichen Neuorientierung.

Outplacement bezeichnet eine von Unternehmen finanzierte Maßnahme für in absehbarer Zeit ausscheidende Mitarbeiter. In Form einer professionellen Beratung soll ein Outplacement bei der beruflichen Neuorientierung helfen. Ferner wird der Prozess auch als Newplacement umschrieben. 

Outplacement beginnt, wenn ein Arbeitsverhältnis endet

Out- oder auch Newplacement ist folglich mit einem Bewerbungscoaching zu vergleichen – das jedoch unter besonderen Umständen stattfindet. Denn die professionelle Beratung richtet sich an ausgewählte Angestellte, von denen sich ein Unternehmen in absehbarer Zeit trennen möchte. Ziel der Außenvermittlung – so die sinngemäße Übersetzung – ist die Beschaffung einer neuen angemessenen Position für betroffene Mitarbeiter, so dass keine Lücke im Lebenslauf entsteht. 

Unternehmen, die Outplacement als Beratungsmaßnahme anbieten, zeigen gegenüber ihren ausscheidenden Mitarbeitern einen guten Willen: Ihnen ist daran gelegen, den betroffenen Angestellten eine solide Ausgangsbasis für den beruflichen Neustart zu schaffen. Im Fokus steht ein fairer Trennungsprozess. Oftmals handelt es sich um betriebsbedingte Kündigungen, auf die die Arbeitnehmer aufgrund Rationalisierungs- und Umstrukturierungsmaßnahmen keinen Einfluss haben.

Outplacement: Professionelle Gruppen- oder Einzelberatung buchen

Stehen auch Sie vor der Entscheidung, sich von Mitarbeitern künftig trennen zu müssen? Unsere zertifizierten Bewerbungsexperten unterstützen Sie bei der Durchführung Ihrer Umstrukturierungsmaßnahmen. Im Rahmen individueller Workshops begleiten wir Betroffene auf dem Weg zu einer neuen beruflichen Herausforderung und arbeiten aktiv daran, die Jobchancen zu steigern. 

Fragen Sie uns zunächst unverbindlich für eine Outplacement-Beratung an. Im gemeinsamen Gespräch können wir die erforderlichen Maßnahmen definieren.

Inhalte einer Outplacement-Beratung

Das Outplacement kann als Einzelberatung oder aber als Gruppen-Workshop erfolgen. Die Inhalte können je nach Anbieter individuell zusammengestellt werden, orientieren sich aber an einem klassischen Bewerbungscoaching. 

Praxisnahe Schulungen befassen sich mit den jeweiligen Qualifikationsprofilen der Teilnehmer. Ein Abgleich der Stärken und Schwächen dient als Grundlage, die Perspektiven einzelner Mitarbeiter zu schärfen sowie bestehende Ängste abzubauen und neuen Mut zu schüren. Darüber hinaus lernen die Teilnehmer, wie sie interessante Stellenanzeigen finden, Ihre Bewerbungsunterlagen erstellen und sich bestmöglich in Vorstellungsgesprächen präsentieren. Für langjährig Angestellte ist eine Auffrischung der zeitgemäßen Konventionen besonders relevant.

Weshalb Outplacement für Unternehmen so wichtig ist

Zugegeben: Outplacement gilt nicht nur als Unterstützung für von einer Kündigung betroffene Mitarbeiter, um eine berufliche Neuorientierung anzustreben. Auch verfolgt das Beratungskonzept unternehmensinterne Ziele.

Lesen Sie auch:

Denn auch ein noch so gut vorbereiteter Trennungsprozess von mehreren Mitarbeitern wirkt sich stets auf das Unternehmensimage aus. Ausscheidende Angestellte an dieser Stelle überdurchschnittlich fair zu behandeln, dämmt den potenziellen Reputationsschaden enorm ein. Zugleich setzt der Outplacement-Prozess ein positives Signal gegenüber verbleibenden Mitarbeitern, deren Motivation durch die internen Umstrukturierungen negativ beeinflusst werden könnte. 

Zudem lassen sich weitere Kosten durch eine Outplacement-Beratung senken: Langfristige und kostenintensive Rechtsstreitigkeiten können bei einer erfolgreichen Vermittlung eines ehemaligen Mitarbeiters vermieden werden. In jedem Fall verringert sich die Restlaufzeit von noch bestehenden Arbeitsverträgen, je eher die Beratungsmaßnahmen des Outplacements stattfinden.


Unsere Unternehmensbereiche

Kostenfrei anrufen unter 0800 3 44 4 44 5