Meister-BAföG – Förderung im Handwerk nutzen

Veröffentlicht am

Meister BAföG
Meister BAföG - Förderung für zielstrebige Handwerker

Mehr Geld beim Meister-BAföG

Die Bundesregierung will die Fördermittel für das Meister-BAföG deutlich erhöhen. Alleinstehende bekommen demnach ab 1. August 2016 statt monatlich 697 Euro 768 Euro. Der höchste Maßnahmenbeitrag für Lehrgangs- und Prüfungskosten steigt von 10.226 Euro auf 15.000 Euro.

Gut für Existenzgründer

Diese Novelle des  Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes (AFBG), in  dem das Meister-BAföG geregelt ist, hat das Bundeskabinett beschlossen. Die Maßnahme hilft Existenzgründern, die vor dem Schritt in die Selbstständigkeit eine Meisterprüfung ablegen müssen. Das ist in 41 Handwerksgewerken der Fall.

Auch Bachelorabsolventen profitieren

Außerdem werden weitere Sätze, Freibeträge und Zuschussanteile erhöht. Der Gesetzesentwurf ermögliche auch Bachelorabsolventen Förderung nach dem AFBG, wenn sie zusätzlich einen Meisterkurs oder eine vergleichbare Fortbildung machen wollen, teilte das Bundesbildungsministerium mit.

Erzieher zweitgrößte Fördergruppe

„Von den Verbesserungen werden nicht nur angehende Meister und Meisterinnen profitieren“, erklärt Bundesbildungsministerin Wanka. „Zukünftige Erzieher und Erzieherinnen sind mittlerweile die zweitgrößte Gruppe der Geförderten im AFBG. Das Gesetz ist also längst mehr als ein Meister-BAföG.“

Betrag für Fortbildungskosten einkommensunabhängig

Durch das AFBG können Teilnehmer von Maßnahmen der beruflichen Aufstiegsfortbildung eine finanzielle Unterstützung bekommen. Unabhängig vom Einkommen erhalten sie einen Beitrag für Fortbildungskosten. Bei Vollzeitmaßnahmen bekommen sie zusätzlich einkommensabhängig einen Betrag zum Lebensunterhalt.

Teils Zuschuss, teils Kredit

Teilweise wird dies als Zuschuss gewährt und zum Teil als zinsgünstiger Kredit der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau). Auf der Webseite des Bundesbildungsministeriums gibt es weitere Informationen zum Meister-BaföG.

Meistergründungsprämie und Existenzberatung

Auch für die Gründung eines Handwerksbetriebs gibt es Fördermittel.  Bundesländer wie  Nordrhein-Westfalen, Berlin und Brandenburg haben dafür die sogenannte Meistergründungsprämie ins Leben gerufen. Kammern und Fachverbände bezuschussen außerdem die Existenzgründungsberatung für Handwerksunternehmen.

Weitere Hinweise vor Ort, zum Meister-BAföG sowie weitere Hilfestellungen bei der Jobsuche, zur Privaten Arbeitsvermittlung und Fördermöglichkeiten erhalten Sie in unseren Informationsveranstaltungen direkt vor Ort bei der EWU Dr.Wallberg&Partner GmbH:


Weitere Hinweise zu Hobbys im Lebenslauf sowie wichtige Informationen zum Thema Bewerbung erhalten Sie in den Bewerbungstrainings der EWU Dr.Wallberg&Partner GmbH


Unsere Unternehmensbereiche

Kostenfrei anrufen unter 0800 3 44 4 44 5