Zeit für einen Jobwechsel: Ja oder nein?

Veröffentlicht am

Jobwechsel aus der Festanstellung: Ja oder Nein?
Jobwechsel aus der Festanstellung – sind Sie wirklich bereit dazu?

Rund 66 Prozent der Deutschen haben bereits ein bis fünf Jobwechsel getätigt. Nur 14 Prozent sind ihrem ersten Arbeitgeber treu geblieben, so das Marktforschungsunternehmen TNS Infratest. Gehen oder Bleiben? Darüber entscheiden stets verschiedene Motive.

Auch Sie setzen sich mit einem Jobwechsel auseinander, tragen aber Unsicherheit mit sich? Wir geben Ihnen Anregungen zur Lösungsfindung.

Gehen oder Bleiben – Wozu ein Jobwechsel?

Zunächst sollten Sie eine grundlegende Frage beantworten, bevor Sie pro forma Ihre Kündigung aufsetzen: Was wollen Sie mit einem Jobwechsel verändern? Überlegen Sie sich, welche Erwartungen Sie an Ihren neuen Arbeitgeber und den neuen Aufgabenbereich haben. Kündigen Sie nicht aus einer Unzufriedenheit heraus, die Sie im Unternehmen noch nicht einmal angesprochen haben.

Gründe für einen Arbeitgeberwechsel sind vielfältig: Fehlende Wertschätzung, Nörgelei statt konstruktiver Kritik oder aber mangelnde Entwicklungsperspektiven sind häufig genannte Motive für einen potenziellen Jobwechsel. Leidet mitunter die Mitarbeiterbindung an das Unternehmen oder aber haben sie bereits innerlich gekündigt, wird es vermutlich Zeit für eine neue Herausforderung.

Ab wann ist ein Jobwechsel ratsam?

Nach wie vielen Jahren Betriebszugehörigkeit ein Jobwechsel angemessen ist, lässt sich nur schwer beantworten. Oft spielt dabei auch die Branche eine Rolle, in die Sie der Jobwechsel führen soll. So ist es in der IT durchaus üblich, nach rund zwei Jahren den Job wieder zu wechseln. In konservativen Sparten empfiehlt sich ein Jobwechsel nach drei bis vier Jahren.

 

Lesen Sie auch:

Wie viele Job-Wechsel verträgt Ihr Lebenslauf?

Motive für den Arbeitgeberwechsel begründen

Viel wichtiger als die Dauer der Betriebszugehörigkeit sind Ihre Beweggründe für einen Jobwechsel. Diese sollten auch in Ihrer Bewerbung im Vordergrund stehen. Gehen Sie ausschließlich auf Ihre Ziele in Bezug auf den neuen Job ein. Vermeiden Sie es, schlecht über Ihren derzeitigen Arbeitgeber zu sprechen. 

Bleiben Sie stets loyal, auch später im Vorstellungsgespräch. Fokussieren Sie sich auf Ihre beruflichen Wünsche. Begründen Sie, warum Sie gerade jetzt über einen Jobwechsel nachdenken, welche Chancen Sie in dem jeweiligen Geschäftsfeld sehen und halten Sie idealerweise noch ein paar Argumente bereit, warum gerade die Firma Ihres Gegenübers für Sie so interessant ist. Gerne unterstützen wir Sie im Rahmen unseres professionellen Bewerbungscoachings dabei, die passende Argumentationsstrategie auszuarbeiten. 


Unsere Unternehmensbereiche

Kostenfrei anrufen unter 0800 3 44 4 44 5