Mitarbeiterbindung ist Management-Aufgabe

Veröffentlicht am

Gratis-Kaffe ist schön, aber Mitarbeiterbindung funktioniert anders.
Es braucht schon etwas mehr als einen Gratis-Kaffee, um die Mitarbeiterbindung in Unternehmen zu stärken.

Kostenlose Heißgetränke, flexible Arbeitszeiten und gutes Gehalt wirken sich durchaus positiv auf die Attraktivität eines Arbeitgebers aus. Dass diese Maßnahmen zugleich auf die Mitarbeiterbindung einzahlen, ist eine falsche Annahme. Ein Gratis-Kaffee ist eine willkommene Aufmerksamkeit, bindet aber noch lange keinen Mitarbeiter an ein Unternehmen.

Ein Jobticket ist gut, Kommunikation ist besser

Um die Mitarbeiterbindung zu festigen, braucht es andere Trigger. Zusatzleistungen wie die Vergabe von Jobtickets oder die regelmäßige Bereitstellung frischer Obstkörbe sind nicht zu verachtende Annehmlichkeiten. Doch bestenfalls kompensieren sie Missstände im Arbeitsalltag. Schlimmstenfalls werden sie schon bald als selbstverständlich angesehen.

Es sind die sogenannten weichen Faktoren, die die Mitarbeiterbindung begünstigen. Personalverantwortlichen obliegt es, sich den Mitarbeitern gegenüber respektvoll, konstruktiv und wertschätzend zu verhalten. Dazu gehören regelmäßige Feedbackgespräche, transparente Karriereperspektiven und eindeutige Erwartungshaltungen. Kommunikation spielt eine zentrale Rolle – so wie in anderen Beziehungen auch.

Mitarbeiterbindung braucht emotionale Bindung

Glückliche Beziehungen beruhen auf emotionalen Bindungen. Verhältnisse zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer stellen hierbei keine Ausnahme dar. Mitarbeiterbindung basiert auf der Identifikation des Mitarbeiters mit den gelebten Unternehmenswerten. Ziehen Angestellte aus dem Zusammenhalt der Kollegen und dem Führungsstil des Vorgesetzten demnach Motivation, festigt dies die emotionale Bindung zum Unternehmen.

Mitarbeiterbindung zeichnet sich durch leistungsgerechte, individuelle Anerkennung aus, nicht durch eine gut sortierte Teeküche.

Den Prozess der Mitarbeiterbindung steuern

Das bedeutet, Führungskräfte müssen den Prozess der Mitarbeiterbindung aktiv begleiten. Es ist Aufgabe des Managements, den eigenen Führungsstil zu reflektieren und daraus Maßnahmen abzuleiten. Im Idealfall begleiten HR-Verantwortliche das Vorhaben, indem sie Führungskräfte schulen, Gesprächsleitfäden entwickeln und regelmäßige Mitarbeiterbefragungen durchführen.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Optimierung Ihrer HR-Prozesse, um die Mitarbeiterbindung in Ihrem Unternehmen gezielt zu stärken. Wir bieten Ihnen ein individuelles HR-Consulting an, damit Sie langfristig auf ein zukunftssicheres und leistungsstarkes Team bauen können.


Unsere Unternehmensbereiche

Kostenfrei anrufen unter 0800 3 44 4 44 5