Selbstbewusstsein im Bewerbungsgespräch

Veröffentlicht am

3 Tipps für mehr Selbstbewusstsein im Bewerbungsgespräch
Ihr Selbstbewusstsein verlässt Sie zuverlässig vor dem Bewerbungsgespräch? Wir sagen Ihnen, welche 3 Tipps umgehend zu mehr Selbstsicherheit verhelfen.

Ein gesundes Selbstbewusstsein im Bewerbungsgespräch lässt sich erlernen. Damit Sie bei dem Gedanken, wie wichtig das Vorstellungsgespräch für Sie ist, nicht nervös werden, verraten wir Ihnen ein paar Tipps für ein selbstbewusstes Auftreten im Job-Interview.

Selbstbewusst im Bewerbungsgespräch durch Atmung

Bevor Sie in das Büro des Personalers gehen, atmen Sie tief durch. Das beruhigt den gesamten Körper und entspannt. Atmen Sie bis tief in den Bauch hinein und langsam wieder aus. Ihre Nervosität schwindet und Sie können souverän den Raum betreten.

Tipp: Atmen Sie tief ein und gähnen Sie beim Ausatmen. Damit das für andere nicht komisch aussieht, können Sie dies im Aufzug oder auf der Toilette tun, wo sie keiner sieht.

Mit dem Körper Selbstbewusstsein im Bewerbungsgespräch ausstrahlen

Ein kräftiger Händedruck zur Begrüßung zeugt gleich zu Beginn von Selbstbewusstsein beim Bewerbungsgespräch. Ein schulterbreiter Stand gibt Ihnen zusätzliche Sicherheit.

Hocken Sie während des Gesprächs nicht auf der Stuhlkante, sondern setzen Sie sich bequem hin, jedoch ohne zu lümmeln. Sie brauchen sich nicht verstecken oder unterzuordnen. Denken Sie an eine Art Sicherheitshaltung: Mit beiden Beinen auf dem Boden und einem geraden Rücken kann Sie so leicht nichts umwerfen. Gegenüber dem Personaler sollten Sie eine offene Haltung einnehmen. Doch Vorsicht, eine offene Körperhaltung verführt leicht zum wilden Gestikulieren! Nehmen Sie sich zur Not einen Kugelschreiber, sodass Sie etwas in der Hand haben.

Tipp: In bequemer Kleidung fühlen Sie sich selbstsicher. Achten Sie jedoch darauf, dass Ihre Kleidung dem Dresscode angemessen ist, ohne dass Sie sich verkleidet fühlen.

Beim Bewerbungsgespräch selbstsicher kommunizieren

Eine tiefe Stimme zeugt von Ruhe und Entspanntheit. Erinnern Sie sich beim Gespräch an Ihre Atmung, so wirkt Ihre Stimme nicht klein und piepsig. Sprechen Sie laut und deutlich, doch schreien Sie niemanden an.

Da Sie im Gespräch nicht nur mit Ihrer Stimme, sondern auch mit Ihren Augen kommunizieren, sollten Sie auch auf Augenkontakt achten. Starren Sie dabei Ihren Gesprächspartner nicht die ganze Zeit an, das wirkt nur irritierend. Und wenn Sie Ihren Blick ständig umher schweifen lassen oder konzentriert auf einen Schrank schauen, zeigen Sie Desinteresse. Versuchen Sie also, ein gesundes Mittelmaß zu finden.

Tipp: Schauen Sie dem Personaler direkt in die Augen, das schafft Selbstsicherheit.

Lassen Sie sich Ihr gewonnenes Selbstbewusstsein im Bewerbungsgespräch nicht nehmen

Einige Personaler testen ihre Gesprächspartner. Sie unterbrechen sie und lassen sie nicht ausreden. Behaupten Sie sich, lassen Sie sich Ihr selbstsicheres Auftreten beim Bewerbungsgespräch nicht nehmen. Greifen Sie ein und machen Sie mit einem Handzeichen deutlich, dass Sie noch nicht fertig sind. Achten Sie jedoch ebenfalls darauf, Ihr Gegenüber aussprechen zu lassen.

Tipp: Bitten Sie Freunde oder Familie um Hilfe. Spielen Sie verschiedene Situationen durch und üben Sie ein selbstsicheres Auftreten beim Bewerbungsgespräch. Zudem gibt es spezielle Seminare für Rhetorik und Körpersprache, die wir unter anderem in unseren Bewerbungscoaching anbieten.


Unsere Unternehmensbereiche

Kostenfrei anrufen unter 0800 3 44 4 44 5