Xing-Profil für Headhunter optimieren

Veröffentlicht am

Lassen Sie sich finden, optimieren Sie Ihr Xing-Profil für Headhunter und Recruiter.
Mit diesen Tipps können Sie Ihr Xing-Profil für Headhunter optimieren, um besser gefunden zu werden.

Soziale Netzwerke gibt es nicht nur für den privaten Bereich. Plattformen wie Xing oder LinkedIn dienen vor allem der beruflichen Vernetzung. In Deutschland hat sich Xing als Berufsnetzwerk besonders stark etabliert und zieht daher viele Headhunter an, die nach talentierten Arbeitskräften suchen. Ein guter Grund, um das eigene Xing-Profil für Headhunter zu optimieren.

Sucht ein Unternehmen nach neuen Mitarbeitern, gibt die Personalabteilung diese Arbeit oft an einen professionellen Headhunter oder Recruiter ab. Dieser sucht nach passendem Personal vor Ort – besonders gern auch bei der Konkurrenz. Bei dieser Recherche sind Xing-Profile für Headhunter besonders praktisch. Potenzielle Arbeitnehmer präsentieren sich mit ihrem kompletten Lebenslauf, Zertifikaten, Kenntnissen und Fähigkeiten. Headhunter können so gezielt in einem definierten Umkreis nach den gewünschten Qualifikationen suchen und erhalten so schon eine ziemlich maßgeschneiderte Trefferliste.

Ansprechendes Profilbild macht Headhunter auf Sie aufmerksam

Headhunter sind auch nur Menschen. Haben Sie sich über fachliche Schlagworte eine Trefferliste gefiltert, zählt im nächsten Schritt meist der erste Eindruck der dort aufgeführten Kandidaten. Mit anderen Worten: Das Profilbild. Wählen Sie aus diesem Grund immer ein aktuelles, ansprechendes Foto, das im Kontext zu Ihrer Branche passt.

Neben dem Profilbild sollte natürlich auch Ihr beruflicher Werdegang aktuell sein. Es lohnt sich, bei dessen Aufbereitung etwas mehr Zeit zu investieren, denn Ihr Lebenslauf wird nun von Profis genau studiert.

Lebenslauf im Xing-Profil für Headhunter optimieren

Überlegen Sie sich, ob die hinterlegten Jobtitel in Ihrem Xing-Profil aussagekräftig sind oder eher einer internen Bezeichnung entsprechen. Headhunter suchen nach gängigen Berufsbezeichnungen und Titeln; außergewöhnliche Jobtitel fallen daher schnell durch das Raster – mögen sie noch so kreativ sein.

Haben Sie Ihre Position treffend formuliert, ergänzen Sie eine kurze Beschreibung des Aufgabenbereichs. Damit untermauern Sie Ihre Expertise und fügen einen weiteren Baustein zur Optimierung Ihres Xing-Profils für Headhunter ein. Sind Sie beispielsweise Geschäftsführer, benennen Sie Ihre Branche. Sind Sie im Online-Marketing tätig, benennen Sie den Bereich – etwa Content-Management, Newsletter-Marketing, oder SEA. Auch Personalreferenten können ins Detail gehen: Schwerpunkt Lohnabrechnung oder IT, Betreuung der Auszubildenden?

Grundsätzlich gilt: Wenn Sie Ihr Xing-Profil für Headhunter optimieren, geht Fachliches vor Persönliches. Auch wenn es den Bereich „Interessen“ gibt, in dem Privates Platz hat, sollten die beruflichen Angaben im Xing-Profil klar überwiegen.

Feinjustierung im Xing-Profil: Bye Bye Teamfähigkeit

Sie sind teamfähig? Großartig – wird jedoch von den meisten Unternehmen vorausgesetzt. Um Headhunter zu überzeugen, vermeiden Sie Standardangaben. Benennen Sie konkrete Eigenschaften. Welche Fähigkeiten zeichnen Sie im Besonderen aus? Als Marketing-Spezialist haben Sie vielleicht ein ausgeprägtes Verständnis für Zahlen, was Ihnen bei der Erstellung und Auswertung von Reportings zu Gute kommt. Oder sind Sie vielleicht ein Organisationstalent? Das zahlt sich in allen leitenden Positionen aus.

Je präziser Sie Ihr Xing-Profil ausfüllen, desto besser kann ein Headhunter sich ein Bild von Ihnen machen. Zusätzlich geben Sie damit ein verdecktes Signal, dass Sie auf der Suche nach einer neuen Stelle sind. Denn Formulierungen wie „suche neue Herausforderung“ können möglicherweise Ihren Chef verärgern und beweisen nicht gerade Ihre Loyalität gegenüber dem aktuellen Arbeitgeber.

Kontaktaufnahme über das Xing-Profil

Das Berufsnetzwerk Xing unterstützt die aktive Rekrutierung durch Headhunter. Daher steht es als Recruiter gekennzeichneten Profilen frei, verschiedenste Neukontakte anzuschreiben. Auch wenn Sie kein Premium-Mitglied bei Xing sind, können Sie gefunden und angeschrieben werden. Die von Xing angebotene Funktion Talent-Manager zeigt Recruitern sogar die auf dem Nutzungsverhalten basierende prognostizierte Wechselbereitschaft an.

Erhoffen Sie sich eine Kontaktaufnahme durch einen Recruiter, prüfen und pflegen Sie Ihre eigene Kontaktliste. Es ist nicht nur wichtig, wer Sie sind, sondern auch, wen Sie kennen. Gemeinsame Kontakte verbinden und können für einen angenehmen Gesprächseinstieg sorgen. Manchmal zählt auch, wie stark Sie bereits vernetzt sind.

 

Lesen Sie auch:

Was Google mit Ihrer Bewerbung zu tun hat

   

Gerne unterstützen wir Sie, Ihr Xing-Profil für Headhunter zu optimieren. Im modularen Bewerbungscoaching richten wir unser Beratungsangebot individuell auf Ihre Bedürfnisse aus.

 

Unsere Unternehmensbereiche

Kostenfrei anrufen unter 0800 3 44 4 44 5