Arbeitslos? So gelingt die Bewerbung!

Veröffentlicht am

So punktet die Bewerbung, auch wenn Sie arbeitslos sind.
Zeit für einen Neubeginn: So wird die Bewerbung ein Erfolg, auch wenn Sie arbeitslos sind.

Ob Sie für einen neuen Job qualifiziert genug sind, entscheidet neben Ihren Kenntnissen Ihre bisherige Berufserfahrung. Personaler begutachten dafür Ihre im Lebenslauf aufgeführten Positionen. Geht aus der Bewerbung hervor, dass Sie arbeitslos sind, wird dieser Umstand genauer überprüft. Nimmt die Arbeitslosigkeit vergleichsweise viel Raum ein, kann sich das mitunter negativ auf Ihre Attraktivität als potenzieller Arbeitnehmer auswirken. 

Doch wie formulieren Sie in einer Bewerbung, dass Sie arbeitslos sind, ohne dass dabei ein Nachteil für Sie entsteht? Wir geben Hilfestellung.

Arbeitslosigkeit in der Bewerbung überhaupt thematisieren?

Bewerben Sie sich aus der Arbeitslosigkeit heraus, verschweigen Sie keinesfalls Ihre derzeitige Situation. Ebenso wichtig: Dass Sie arbeitslos sind, darf nicht zum Hauptthema Ihrer Bewerbung werden. Konkret bedeutet das, dass Sie in Ihren Bewerbungsunterlagen ehrlich sein sollen, ohne Ihre Angaben rechtfertigen zu müssen. 

Sind Sie erst seit Kurzem arbeitslos, umso beachtlicher ist Ihr Engagement, das Sie bereits in eine neue Bewerbung stecken. Oftmals raubt das eintretende Entsetzen bei gekündigten Mitarbeitern zunächst jegliche Kraft für einen Neuanfang. Lässt sich aus Ihrem Lebenslauf bereits eine längere Arbeitslosigkeit ablesen, stellt sich die Frage – und zwar spätestens im Vorstellungsgespräch –, was Sie in der Zwischenzeit gemacht haben. Hat vielleicht ein Kind Ihr Leben bereichert oder aber konnten Sie Ihre Persönlichkeit beim Reisen weiterentwickeln? Alles eine Frage der richtigen Formulierung. Doch legen Sie sich vorher eine Strategie zurecht.

Bewerbungstraining: Werden Sie fit für den Job

Sie möchten sich beruflich verändern, doch der Erfolg Ihrer Bewerbungen bleibt aus? Ob Sie arbeitslos, in einer Ausbildung oder aber einer Festanstellung sind, wir bieten Ihnen an über zehn Standorten in Deutschland – oder auch virtuell – unser professionelles Bewerbungstraining an.

Lernen Sie zunächst Ihre Stärken kennen, anschließend wie Sie Bewerbungsunterlagen erstellen und dann wie Sie im Vorstellungsgespräch einen souveränen Eindruck vermitteln.

Geschickt in der Bewerbung formulieren, dass man arbeitslos ist

Wählen Sie im Bewerbungsanschreiben und in Ihrem Lebenslauf grundsätzlich positive Formulierungen. Demnach sind Sie nicht arbeitslos – Sie sind schlichtweg arbeitssuchend, vertraglich derzeit nicht gebunden oder auf der Suche nach einem beruflichen Neustart.

Lesen Sie auch:

Um sich zu profilieren, beziehen Sie sich auf frühere Berufsstationen, die in Bezug auf die ausgeschriebene Stelle Relevanz haben. So bringen Sie Argumente an, weshalb Sie als Bewerber trotz derzeitiger Arbeitslosigkeit dennoch geeignet sind. In einem zusätzlichen Motivationsschreiben können Sie ausführlicher auf Ihre persönlichen Motive eingehen und Überzeugungsarbeit leisten.

Es gibt weitere Wege, wie Ihre Bewerbung positiv auffallen kann, auch wenn Sie arbeitslos sind. Vervollständigen Sie Ihren Lebenslauf um weitere Stationen, wenn Sie während Ihrer Arbeitslosigkeit eine Weiterbildung absolvieren oder ein Ehrenamt ausführen. Doch kommen Sie nicht auf den Gedanken, sich mit fiktiven Fakten zu rühmen. Ein entsprechender Verweis sollte anschließend in Ihren Anlagen zu finden sein. 


Unsere Unternehmensbereiche

Kostenfrei anrufen unter 0800 3 44 4 44 5