Welche Anrede wähle ich im Anschreiben?

Standardfloskeln wie “Sehr geehrte Damen und Herren” möchte kein Personaler im Anschreiben lesen. Ist kein Ansprechpartner in der Stellenanzeige vermerkt, erkundigen Sie sich nach dem Namen des oder der HR-Verantwortlichen. Ein Anruf im Unternehmen ist schnell getätigt und hinterlässt im besten Fall einen ersten positiven Eindruck. 

Die Formulierung der Anrede sollte respektvoll sein. Es darf daher mehr als “Hallo” sein. Die Ausnahme besteht, wenn Sie Ihren Ansprechpartner im Vorhinein duzen. Das dürfen Sie, wenn die gesamte Unternehmenskultur darauf ausgelegt ist. Sind Sie in Bezug auf die Ansprache unsicher, siezen Sie. Vereinzelt werden Stellenanzeigen in der Du-Form formuliert, um Sie als potenzielle*n Bewerber*in zu erreichen. Das Siezen in der Bewerbung ist dann dennoch erwünscht.

Mit Expertise zur erfolgreichen Bewerbung

Beim Erstellen Ihrer Bewerbung verspüren Sie Unsicherheiten? Unsere Bewerbungs- und Karriere Coaches unterstützen Sie gern und lassen Sie an ihren Erfahrungen teilhaben. Weitere Details zu unseren individuellen Beratungsformaten erhalten Sie hier:

Kostenfrei anrufen unter 0800 3 44 4 44 5