Wie ist ein Anschreiben aufgebaut?

Ein Bewerbungsanschreiben besteht in der Regel aus drei Teilen: einer Einleitung, einem Mittelteil und einem Schlussteil. Das Bewerbungstool von Karriere.Haus folgt diesem klassischen Aufbau.

Im Einleitungsteil stellen Sie zunächst den Bezug zur Stellenausschreibung oder aber dem Unternehmen her. Im Anschluss stellen Sie sich vor. Nennen Sie Ihre aktuelle oder letzte Tätigkeit, Ihre Ausbildung oder Ihren voraussichtlichen Bildungsabschluss.

Hieran knüpft der Hauptteil an, der sowohl Ihre Qualifikation als auch Ihre Motivation zum Ausdruck bringt. Gehen Sie dabei auf Ihre Erfahrungen, Kenntnisse und Stärken ein. Allgemein gilt: Belegen Sie Ihre Aussagen mit konkreten Beispielen! Vermeiden Sie jedoch dabei, die Angaben Ihres Lebenslaufs zu wiederholen. Führen Sie konkret auf, welche Ziele Sie bisher erreicht haben – und welche Sie künftig noch erreichen möchten. Bestenfalls schlagen Sie an dieser Stelle eine Brücke zum Unternehmen, bei dem Sie sich bewerben. Erläutern Sie, weshalb Sie die Position antreten möchten und aus welchen Gründen ausgerechnet Sie dafür geeignet sind. Gehen Sie hierbei auf Ihre Kompetenzen ein. 

Der Schlussteil beinhaltet Ihre Verfügbarkeit und Ihre Gehaltsvorstellung. Sofern sich kein origineller Schlusssatz ergibt, greifen Sie auf die gängigen Höflichkeitsfloskeln zurück und demonstrieren Sie Ihre Offenheit gegenüber eines Vorstellungsgespräches. Immerhin ist das Ihr Ziel: Zum Kennenlernen eingeladen zu werden.

Weitere Tipps finden Sie auf unserem Blog:

Kostenfrei anrufen unter 0800 3 44 4 44 5